Filme

Folgende Filme gibt es zur Zeit:

 

Freude-am-Leben Übung (SteigenSinkenÖffnenSchliessen) NEU
Himmel und Erde verbinden
Meisterübung
Duftübung Teil 1
Die liebevoll heilende Schildkröte - Vol. 1 - nach OP
Die liebevoll heilende Schildkröte - Vol. 2 - im gesunden Zustand

 

 

Freude am Leben Übung

(aufgenommen März 2020, Dauer 12:23 Minuten)

Letzte Woche ist es entstanden. In diesen ungewissen Zeiten verbinden wir uns jeden Morgen um 7.30 Uhr. Wir beginnen in Richtung Osten mit der Übung. Wer noch Zeit hat, geht über in Ming Xin Fa und danach Sitzmeditation solange es halt möglich ist. Wir das sind Zuzana und alle jene, die bei ihr Qi Gong/Chan Mi Gong lernen und vertiefen.

Die Übung hat keinen und viele Namen. Die meisten von uns kennen sie unter HebenÖffnenSchließenSenken oder einer anderen Kombination dieser Worte. Für mich ist das wie ein Arbeitstitel, wenn ich mir die klangvollen Namen der anderen Übungen, die ich so kenne, ins Gedächtnis rufe.

Ich habe sie also umbenannt. Zuerst in Lebensübung und jetzt in diesen ungewissen Zeiten nenne ich sie mit Bedacht: Freude am Leben Übung.

Ich liebe sie sehr. In ihr ist für mich alles enthalten. Sie beginnt im Osten, wandert im Uhrzeigersinn in den Süden, in den Westen und in den Norden. Eine vorerst letzte Drehung wieder in den Osten. Von dort geht es in die entgegengesetzte Richtung nochmal durch alle Himmelsrichtungen.

In jede Richtung vollzieht sich der gleiche Zyklus. Die Kraft kommt aus der Erde, über das Herz zum Himmel, wir öffnen die Pforten des Himmels. Wir sammeln die Himmelsenergie, bringen sie achtsam nach unten, bis zum Becken, zum unteren Dantian (Energiesammelstelle). Wir öffnen und schließen. Bringen alles ein weiteres Mal zum Herz, das das Gesammelte mit seinem Sein beschenkt und begabt. Bringen diese unsere Gaben zur Erde, öffnen die Pforten der Erde, nehmen die Geschenke der Erde entgegen und bringen sie in unser Herz zurück. Ein Zyklus ist beendet. Wir drehen uns um 90 Grad weiter und alles beginnt von vorne.

Wir steigen und sinken, wir öffnen und schließen, wir erleben schaukelnd vorne und hinten.

Das Eine ruft das Andere hervor, der eine Pol bedingt den Gegenpol und so geht das Spiel des Lebens. Und bei allem Freude. Die Freude des Herzens, die bei allem Erleben dabei ist und alles sinnlich und sinnhaft macht. Die reine Freude am Leben. Jeden Tag aufs Neue.

Und noch was zum Schmunzeln: Wer sich auskennt in Kochel und in unserem Garten, wird erkennen, dass hinter der Hecke der Rabenkopf zu sehen ist. Dort geht die Sonne auf, dort ist Osten....

Himmel und Erde verbinden

(aufgenommen April 2018, Dauer 5:37 Minuten)

Was ist die Meisterübung - wer ist der Meister?

(aufgenommen Juli 2014, Dauer 3:25 Minuten)
Es ist meine Lieblingsübung und für mich war es eine bereichernde Erfahrung, sie von Jonas dokumentieren zu lassen. Vielen lieben Dank an Jonas für seine Idee und die Umsetzung!

Duftübung - erster Teil

(aufgenommen: 8.8.2015, Dauer: 10:53 min)

Die Namen der 15 Übungen - so habe ich sie von meiner ersten Qigong-Lehrerin gelernt:

Eröffnung: öffnen und schließen (10 mal)
01 Der Fisch schwimmt durchs Wasser (36 mal)
02 Der grüne Jadevogel nickt mit dem goldenen Schnabel (36 mal)
Übergang: öffnen und schließen (10 mal)
03 Den Duft der Pagode spüren (36 mal)
04 Die Hände streichen über das Saiteninstrument (36 mal)
05 Die Hände teilen Reis aus (36 mal)
06 Der Wind streicht über die Blätter der Seerose (36 mal)
07 Die Erde achtsam durchs All tragen - nach links (36 mal)
08 Die Erde achtsam durchs All tragen - nach rechts (36 mal)
09 Buddha rudert über den See
10 Den goldenen Seidenfaden aufrollen
11 Das Kind hin- und herwiegen
12 Den Wind zu den Ohren tragen
13 In die Ferne und die Nähe sehen
14 Die Arme pendeln
15 Körperwunsch

 

Die liebevoll heilende Schildkröte - wer heilt da? Vol.1

(aufgenommen 12.8.2014, Dauer 6:41 Minuten)
Fünf Minuten in der Früh und Abends soll diese Übung ausgeführt werden. Auf diese Weise lebt man ein langes und erfülltes Leben.

Die Übung der liebevoll heilenden Schildkröte wurde von meiner allerersten Qigong-Lehrerin an mich weitergegeben. Sie wird nur mündlich überliefert und gilt als geheime und mächtige Übung.
Der Hinweis auf die Schildkröte deutet auf ein langes Leben hin (Riesenschildkröten können bis zu 200 Jahren alt werden.) Die liebevolle Heilung liegt in der Haltung, in der diese Übung ausgeführt wird. Wir begegnen uns selbst und unserem Körper liebevoll. Die Handherzen (die Handinnenflächen) berühren die Haut, über die sie gleiten liebevoll.

Die Übung wurde zu zwei unterschiedlichen Terminen und in zwei unterschiedlichen Verfassungen aufgenommen.

2014 habe ich mich an diese Übung erinnert, als nach einer Herzoperation mein Oberkörper Narben und Verspannungen hatte und ich die üblichen Übungen gar nicht bewegen konnte. Die "liebevoll heilende Schildkröte" war mir eine gute Unterstützung meiner Selbstheilungskräfte. Selbst wenn überhaupt keine Bewegungen möglich wären, könnte man die Übung immer noch in der Vorstellungskraft ausführen.

 

Die liebevoll heilende Schildkröte - wer heilt da? Vol.2

(aufgenommen 9.8.2015, Dauer 3:27 Minuten)
2015 - fast auf den Tag ein Jahr später wurde die zweite Version aufgezeichnet. Sie wird demnächst eingestellt!

Es ist mir ein Anliegen, dass beide Versionen angeschaut werden können. Möge es die eine oder andere ermutigen, wenn der Körper gerade in einer Ordnungsphase ist; möge der ein oder andere sich daran erinnern, dass der Körper ein lebender Organismus ist, der auf Überleben ausgerichtet ist.